Vize Europameister

Im Herbst 1996 habe ich begonnen meine Inhalte in die Nationalmannschaften zu transportieren, um die Spieler gezielt auf eine Profikarriere vorzubereiten.

Davon haben, da leg ich Wert drauf :-), auch diejenigen profitiert, die später nicht auf die Tour gehen wollten. Ein erfreulicher Nebeneffekt: Wir wurden bereits im ersten Jahr Zweiter bei der EM im eigenen Land. Vlnr: Miriam Nagl, Julia Kraschinski, Miriam Hiller, Martina Eberl und Kapitänin Catrin Cousin.

 

Europameister

Zwei Jahre danach, mit der nächsten Spielergeneration und bei der nächsten EM 1999 in Finnland, holten wir den Titel. So etwas passiert, wenn man die jungen Spieler für voll nimmt und wie Profis behandelt. Von links: Kapitänin Catrin Cousin, Denise Simon, Silke Braunschweig, Jessica Issler und Bettina Hauert.

Vize Europameister

Bei den Herren griff das gleiche, jetzt ausgereifte Wettspieltraining. Nach zwei Jahren entstand eine Dynamik, aus der heraus eine ganze Reihe potentieller Top Spieler hervorging, darunter Martin Kaymer.

Wieder gab es einen erfreulichen Nebeneffekt: Bei der EM in Hillside wurden wir hinter dem Gastgeber England Zweiter. Stehend vlnr: Christopher Trunzer, Christian Schunck, Physio Rolf Klöttschen, Kapitän Wolfgang Wiegand und Florian Fritsch. Unten vlnr: Martin Kaymer, Stefan Kirstein und Rainer Mund.